Willkommen bei Ton am Rhein

Ton. Entkommen unmöglich!

Arbeite nur, die Freude kommt von selbst.

Goethe


So ist es, wenn meine Hände den Ton spüren, und plötzlich Etwas entsteht. Ob eine abstrakte, große oder kleine Skulptur oder ein Gefäß. Schichtungen, Lamellen oder sonstige Attribute an meinen Werken verfeinern die am Anfang vage Idee. Mit Engoben oder Oxiden, Sulfaten oder Glasuren nehme ich Einfluss auf die Oberfläche. Bis zum letzen Arbeitsschritt, dem Brennen, bleibt es spannend und wenn das Werk gelungen ist, löst das Zufriedenheit aus.